17.8 C
London
Tuesday, July 23, 2024
HomeEuropaWP: Russische Su-27 Haben Im September Beinahe Ein Britisches Spionageflugzeug Abgeschossen

WP: Russische Su-27 Haben Im September Beinahe Ein Britisches Spionageflugzeug Abgeschossen

Date:

Ähnliche Beiträge

Die wirtschaftliche Stimmung in Deutschland sinkt: Ist der Aufschwung in Gefahr?

Der ZEW-Konjunkturerwartungsindex für Deutschland ist im Juli von 47,5...

Putin begrüßt Orbán als EU-Chef – Brüssel ist wütend

Der russische Präsident Wladimir Putin bereitete Viktor Orbán am...

Tadschikistan und Kirgisistan ergreifen Maßnahmen zur Eindämmung von Zauberei und Scharlatanismus

Rom (9/07 – 66,7) In den zentralasiatischen Staaten Kirgisistan und...

FBI: Die Schießerei war ein Attentat auf Trump

Frankfurt, Paris (14/7 - 23) Der US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump wurde...

Im vergangenen September hätten russische Piloten beinahe ein britisches Aufklärungsflugzeug vom Typ RC-135 über dem Schwarzen Meer abgeschossen. Dies ergibt sich aus dem Durchsickern geheimer Pentagon-Daten über Russlands Krieg mit der Ukraine, schreibt die Washington Post.

Das Abfangen einer RC-135 in der Nähe der annektierten Krim im Oktober letzten Jahres wurde vom britischen Verteidigungsminister Ben Wallace bekannt gegeben. Ihm zufolge hätten sich die russischen Su-27 rücksichtslos verhalten. Einer der Jäger näherte sich dem britischen Flugzeug in einer Entfernung von viereinhalb Metern. Ein zweites russisches Flugzeug feuerte in der Ferne eine Rakete ab.

Wallace sprach nicht darüber, dass die RC-135 beinahe abgeschossen worden wäre. Laut der Washington Post gab das Pentagon eine andere Einschätzung des Geschehens ab.

Nach dem Vorfall sagte der britische Minister, London habe seine Besorgnis gegenüber dem russischen Verteidigungsminister Sergej Schoigu zum Ausdruck gebracht. Als Grund für den Raketenstart nannte der russische Minister laut Wallace eine technische Störung. Moskau räumte außerdem ein, dass sich der Vorfall im internationalen Luftraum ereignet habe.

Wie die Washington Post feststellt, beschreibt das Geheimdokument auch eine Reihe anderer russischer Reaktionen auf Aufklärungsflüge amerikanischer, britischer und französischer Flugzeuge zwischen Oktober und Ende Februar.

Unter anderem wird eine Episode vom 30. Dezember erwähnt. Dann wurde die britische Rivet Joint, begleitet von zwei britischen Typhoon-Jägern, von anfliegenden russischen Flugzeugen abgefangen, wie die Washington Post berichtete.

  • In den letzten Tagen kam es gleich zu mehreren großen Leaks geheimer Dokumente amerikanischer Geheimdienste. Viele der öffentlich zugänglichen Dokumente befassten sich mit dem Krieg Russlands in der Ukraine.
  • Kremlsprecher Dmitri Peskow sagte zu den Leaks, Moskau habe keine Zweifel an der direkten oder indirekten Beteiligung der USA und der NATO an dem Konflikt.
  • Der Berater des Büros des Präsidenten der Ukraine, Mykhailo Podolyak, bezeichnete die Leaks als gefälscht. Seiner Meinung nach seien diese „Pseudo-Leaks“ von Moskau inspiriert worden, und die Ukraine werde ihre wahren Pläne auf dem Schlachtfeld demonstrieren.

Subscribe

- Never miss a story with notifications

- Gain full access to our premium content

- Browse free from up to 5 devices at once

Neueste Geschichten